ContinentalContinental ist einer der weltweit führenden Automobilzulieferer mit einem Umsatz von 39.2 Milliarden Euro im Jahr 2015.
Als Anbieter von zahlreichen passiven und aktiven Sicherheits- und Komfortsystemen im Fahrzeug sowie, Infotainment-Lösungen, Reifen und technischen Elastomerprodukten leistet Continental einen entscheidenden Beitrag zu den vier Megatrends Sicherheit, Umwelt, Information und erschwingliche Fahrzeuge.
Die Division Chassis & Safety (C&S) ist eine der fünf Divisionen von der Continental AG. Die Division entwickelt und produziert elektronische und hydraulische Brems- und Fahrwerkregelsysteme, Fahrerassistenzsysteme und passive Sicherheitssysteme wie Airbagelektronik und elektronische Luftfedersysteme. Im Jahr 2015 erzielte C&S einen Umsatz von rund 8,4 Mrd. Euro. Über 40.000 Mitarbeiter sind in enger Zusammenarbeit auf dem Weltmarkt tätig, an 111 Standorten verteilt in 22 Ländern. Eine Kernkompetenz ist die Integration von innovativen, hochwertigen Komponenten für das Sicherheitskonzept ContiGuard. Durch eine höhere Ausstattung mit Fahrerassistenzsystemen sowie der schrittweisen Automatisierung von Fahraufgaben bis hin zum vollautomatisierten Fahren können die durch menschliches Versagen verursachten Verkehrsunfälle reduziert und die „Vision Zero“ vom unfallfreien Fahren realisiert werden.
Continental in Ingolstadt ist Leitwerk für Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und erzielt durch die Entwicklung und Serieneinführung innovativer Fahrzeugelektronik im Bereich Fahrsicherheit und Fahrkomfort einen permanenten Fortschritt und fungiert als Wissensträger für alle ADAS Standorte weltweit. Das Werk Ingolstadt entwickelt bzw. fertigt u.a. Bremssysteme, Tür- und Sitzsteuergeräte sowie innovative Kamera-, Radar- und Lidarsysteme. In hochmodernen Umweltsimulations- und Prüflaboren werden Produkte von Continental auf Funktionalität und Sicherheit getestet.